Kondolenz löschen

Sind Sie sicher, dass Sie diese Kondolenz löschen möchten?

Frau Marga Olschewskigestorben am 7. Januar 2020

Beitrag

In Worte zu fassen, was man tief im Inneren fühlt, ist manchmal so schwer, wie die Fragen des Lebens zu beantworten. Sich zu fragen, wie viel eine Familie in kurzer Zeit zu ertragen vermag. Sich zu fragen, wie man so plötzlich mit einem weiteren Verlust umgehen soll. Sich zu fragen, wie man selbst so mechanisch und automatisch mit den neuen Herausforderungen und seiner Trauer umgehen soll.
In der Bibel hat Hiob so viel Leid ertragen, so viel verloren und doch nie seinen Glauben oder seine Hoffnung aufgegeben. Diese Hoffnung und diese Stärke hast du uns geschenkt, dass wir sie für dich tragen, so schwer dies für uns so plötzlich doch so schwer wurde...
Und manchmal ist es ganz leicht in Worte zu fassen, was man fühlt. Ich erinnere mich an viele Stunden von Freude, an Käsebrote vor Marmeladenbrote nach der Schule, an die Hausaufgaben, die wir zusammen gemacht haben, wie oft du mir Trost gespendet hast. Ich erinnere mich daran, wie stolz du warst, als ich geheiratet habe, wie glücklich, als deine Urenkelin geboren wurde und wie wichtig es dir war, dich selbst für uns zurück zu nehmen.
Und plötzlich ist es ganz leicht zu sagen man sich fühlt. Ganz leicht und klar, wenn auch kurz:
Wir lieben dich und werden dich immer vermissen <3

In Memoriam